Datenschutzerklärung

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Webseite und möchten, dass Sie sich beim Besuch unserer Internetseiten hinsichtlich des Schutzes Ihrer personenbezogenen Daten sicher fühlen. Wir beachten insbesondere die neuen Regelungen der europäischen Datenschutz-Grundverordnung ("DSGVO").

Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer Daten auf der Internetseite www.therakey.de (nachfolgend: "Webseite") ist die Berlin Chemie AG, Glienicker Weg 125, 12489 Berlin. Weitere Informationen zu den Verantwortlichen finden Sie im Impressum https://www.therakey.de/start/impressum.html. Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter folgender Anschrift:

A. Menarini Research & Business Service GmbH
Datenschutzbeauftragter
Glienicker Weg 125
12489 Berlin

oder senden Sie eine E-Mail an: dpo.germany@berlin-chemie.de

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen, z. B. Name, Adresse und E-Mail-Adresse. Bei Ihrem Besuch auf unserer Webseite werden personenbezogene Daten erhoben, die wir unter Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen verarbeiten. Diese Daten werden von uns nicht veröffentlicht oder unberechtigt an Dritte weitergegeben.

Wir speichern Ihre Daten grundsätzlich nur solange, wie dies zur Bereitstellung unserer Webseite und den damit verbundenen Services erforderlich ist bzw. wir gesetzlich zur Speicherung Ihrer Daten verpflichtet sind. Nähere Informationen zur Speicherdauer können Sie den nachfolgenden Abschnitten entnehmen.

Mit dieser Datenschutzerklärung möchten wir Sie darüber informieren, welche Daten wir während Ihres Besuches auf unserer Webseite erfassen und wie diese Daten verwendet werden.

Dieses Online-Angebot richtet sich nicht an Kinder unter 16 Jahren.

1. Datenverarbeitung beim Besuch unserer Website

Bei der bloß informatorischen Nutzung unserer Webseite, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, verarbeiten wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Webseite betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Webseite anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten (Rechtsgrundlage ist Art. 6 (1) f) DSGVO):

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Webseite, von der die Anforderung kommt
  • Browser
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware

Die Daten werden für einen Zeitraum von sieben Tagen gespeichert und danach automatisch gelöscht.

2. Verwendung von Cookies

2.1 Wir setzen auf unserer Webseite auf der Grundlage von Art. 6 (1) f) DSGVO sog. Cookies ein, um die Webseite zu optimieren. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (z.B. Laptop, Tablet, Smartphone) gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite besuchen. In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten. Der Einsatz von Cookies dient dazu, die Nutzung unseres Angebots für Sie angenehmer zu gestalten. So setzen wir sog. Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten unserer Webseite bereits besucht haben. Diese werden nach Verlassen unserer Webseite automatisch gelöscht.

2.2 Darüber hinaus setzen wir ebenfalls zum Zweck der Benutzerfreundlichkeit sog. temporäre Cookies ein, die für einen bestimmten festgelegten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Besuchen Sie unsere Seite erneut, um unsere Dienste in Anspruch zu nehmen, wird automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben und Einstellungen Sie vorgenommen haben, um diese nicht nochmal eingeben zu müssen.

2.3 Zudem setzen wir Cookies ein, um die Nutzung unserer Webseite statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebots für Sie auszuwerten sowie um speziell auf Sie zugeschnittene Informationen einzublenden. Diese Cookies ermöglichen es uns, bei einem erneuten Besuch unserer Webseite zu erkennen, dass Sie bereits bei uns waren. Diese Cookies werden nach einer festgelegten Zeit automatisch gelöscht.

2.4 Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Endgerät gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neues Cookie angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Webseite vollständig nutzen können.

3. Datenverarbeitung bei Kontaktaufnahme

3.1 Über unser Kontaktformular können Sie unter Angabe Ihres Namens, Ihrer E-Mail-Adresse und eines Betreffs (Pflichtangaben) sowie Ihrer Adresse und Ihrer Telefonnummer (freiwillige Angaben) Fragen zu TheraKey stellen oder uns Nachrichten zu TheraKey zukommen lassen. Die Nutzung des Kontaktformulars ist freiwillig.

3.2 Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (z.B. Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihre Fragen beantworten zu können.

3.3 Die von Ihnen zum Zwecke der Kontaktaufnahme mitgeteilten Daten werden von uns gespeichert, um eine Kommunikation mit Ihnen zu ermöglichen (Rechtsgrundlage ist Art. 6 (1) f) DSGVO).

3.4 Falls Sie uns Informationen zu möglichen Nebenwirkungen unserer Arzneimittel mitteilen, sind wir gesetzlich verpflichtet, diese Informationen zu verarbeiten und zu speichern (Rechtsgrundlage ist Art. 9 (2) i) DSGVO).

3.5 Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

4. Registrierung auf unserer Website

Sie können Teile unseres Internetangebots nur unter Verwendung eines persönlichen TheraKey Zugangscodes nutzen. Dies betrifft das TheraKey Onlineportal (für Patienten und Angehörige) sowie den TheraKey Professional (für Ärzte).

Ihr TheraKey Zugangscode bietet Ihnen für einen Kennenlern-Zeitraum für die Dauer von 30 Tagen Zugang zum TheraKey Onlineportal. Im Anschluss ist eine weitere Nutzung der Website mithilfe des Zugangscodes nicht mehr möglich. Sie können das TheraKey Onlineportal auch nach dem Kennenlern-Zeitraum weiternutzen, wenn Sie sich wie nachfolgend beschrieben registrieren.

4.1 Patienten und Angehörige:

4.1.1 Anlegen eines Patienten-Benutzerkontos

Um sich als Patient für das TheraKey Onlineportal zu registrieren, müssen Sie ein Patienten-Benutzerkonto anlegen und folgende Daten eingeben:

  • Ihre E-Mail-Adresse
  • Ihr Passwort
  • Ihren Zugangscode zum Onlineportal.

Diese Daten dienen Ihrer Authentifizierung für die Nutzung des TheraKey Onlineportals. Um sicher gehen zu können, dass bei der Eingabe der E-Mail-Adresse keine Fehler unterlaufen sind, setzen wir das sog. Double-Opt-In-Verfahren ein: Nachdem Sie Ihre E-Mail-Adresse in das Anmeldefeld eingegeben haben, übersenden wir Ihnen einen Bestätigungslink. Erst wenn Sie diesen Bestätigungslink anklicken, wird Ihre Registrierung abgeschlossen. Die von Ihnen eingegebene E-Mail-Adresse und das zugehörige Passwort werden direkt zum Zeitpunkt des Einganges Ihrer Registrierung verschlüsselt und sind durch uns nicht wiederherstellbar. Zur Ausspielung nutzerbezogener Inhalte wird bei der Registrierung zudem unterschieden, ob Sie sich als Patient oder Angehöriger anmelden. Rechtsgrundlage für die Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen Ihrer Registrierung ist Art. 6 (1) b) DSGVO.

Aus Ihrem Zugangscode für die Nutzung des TheraKey Onlineportals können wir entnehmen, welche Erkrankung bei Ihnen vorliegt (sog. Indikation, z.B. Diabetes Typ 1 oder Typ 2, COPD, Gicht, Angina Pectoris). Die Angabe Ihrer Indikation dient dazu, Ihnen und ggf. Ihren Angehörigen Zugang zu dem Bereich des TheraKey Onlineportals zu gewähren, der für Ihre Indikation passend ist. Rechtsgrundlage für die Erhebung und Verarbeitung Ihrer Indikation (Gesundheitsdatum) ist Ihre Einwilligung (Art. 9 (2) a) DSGVO).

Widerrufsrecht: Eine von Ihnen erteilte Einwilligung ist freiwillig. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Diese Option finden Sie nach der Registrierung auf dem TheraKey Onlineportal im Bereich „Mein Konto“. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Gesundheitsdaten bis zum Widerruf bleibt hiervon unberührt.

4.1.2 Anlegen eines Angehörigen-Benutzerkontos

Um sich als Angehöriger für das TheraKey Onlineportal zu registrieren, müssen Sie ein Angehörigen-Benutzerkonto anlegen und folgende Daten eingeben:

  • Ihre E-Mail-Adresse
  • Ihr Passwort
  • Ihren Zugangscode zum Onlineportal.

Diese Daten dienen Ihrer Authentifizierung für die Nutzung des TheraKey Onlineportals. Um sicher gehen zu können, dass bei der Eingabe der E-Mail-Adresse keine Fehler unterlaufen sind, setzen wir das sog. Double-Opt-In-Verfahren ein: Nachdem Sie Ihre E-Mail-Adresse in das Anmeldefeld eingegeben haben, übersenden wir Ihnen einen Bestätigungslink. Erst wenn Sie diesen Bestätigungslink anklicken, wird Ihre Registrierung abgeschlossen. Die von Ihnen eingegebene E-Mail-Adresse und das zugehörige Passwort werden direkt zum Zeitpunkt des Einganges Ihrer Registrierung verschlüsselt und sind durch uns nicht wiederherstellbar. Zur Ausspielung nutzerbezogener Inhalte wird bei der Registrierung zudem unterschieden, ob Sie sich als Patient oder Angehöriger anmelden. Rechtsgrundlage für die Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen Ihrer Registrierung ist Art. 6 (1) b) DSGVO.

Aus Ihrem Zugangscode für die Nutzung des TheraKey Onlineportals können wir entnehmen, welche Erkrankung bei Ihrem Angehörigen vorliegt (sog. Indikation, z.B. Diabetes Typ 1 oder Typ 2, COPD, Gicht, Angina Pectoris). Die Angabe der Indikation dient dazu, Ihnen Zugang zu dem Bereich des TheraKey Onlineportals zu gewähren, der für diese Indikation passend ist. Rechtsgrundlage für die Erhebung und Verarbeitung der Indikation Ihres Angehörigen (Gesundheitsdatum) ist dessen Einwilligung (Art. 9 (2) a) DSGVO).

4.2 Ärzte und medizinisches Fachpersonal:

Im Rahmen der Registrierung für den TheraKey Professional müssen Sie folgende Daten eingeben:

  • E-Mail-Adresse
  • Passwort
  • Zugangscode.

Diese Daten dienen Ihrer Authentifizierung. Rechtsgrundlage ist Art. 6 (1) b) DSGVO. Die von Ihnen eingegebene E-Mail-Adresse und das zugehörige Passwort werden direkt zum Zeitpunkt des Einganges ihrer Registrierung verschlüsselt und sind durch uns nicht wieder herstellbar.

Darüber hinaus haben Sie bei der Registrierung die Möglichkeit, auf freiwilliger Basis folgende Informationen anzugeben:

  • Anrede
  • Titel
  • Name
  • Vorname
  • Praxis
  • Fachrichtung.

Wir verwenden diese Daten ausschließlich zur persönlichen Ansprache im Portal. Sie können diese Daten im Bereich „Mein Konto“ jederzeit nachtragen oder ändern. Rechtsgrundlage ist Art. 6 (1) f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, Ihnen die Nutzung des Portals so angenehm wie möglich zu gestalten.

Zurück

5. Nutzung von zusätzlichen Anwendungen im Bereich "Patientenprofil"

5.1 Als Patient

Als Patient stehen Ihnen zahlreiche zusätzliche Funktionalitäten des TheraKey Onlineportals zur Verfügung. Dazu gehören Anwendungen im Bereich „Patientenprofil“. Bei diesen Anwendungen können Sie auf freiwilliger Basis persönliche gesundheitsbezogene Daten eingeben. Dies erfolgt ausschließlich mit Ihrer Einwilligung (Rechtsgrundlage Art. 9 (2) a) DSGVO). Die Einwilligung können Sie erteilen, wenn Sie Ihr Patienten-Benutzerkonto anlegen.

Die Daten, die Sie im Rahmen der Anwendungen eingeben können, unterscheiden sich je nach Indikation und ausgewählter Anwendung. Für die Indikation Typ-2-Diabetes und die Anwendung Gewichtsprotokoll werden zum Beispiel folgende Datenkategorien erhoben: Körpergewicht, Körpergröße, Taillenumfang und BMI.

Die Speicherung und Verarbeitung Ihrer Gesundheitsdaten erfolgt nur zum Zwecke der Nutzung der Anwendungen, d.h. um Ihnen die von Ihnen eingegebenen Daten im Rahmen der Anwendung anzuzeigen oder um sie zum Zweck der Erstellung der von der Anwendung umfassten Auswertungen zu verarbeiten.

Es handelt sich dabei um pseudonymisierte Daten. Die von Ihnen bei der Registrierung eingegebene E-Mail-Adresse wird direkt zum Zeitpunkt des Einganges Ihrer Registrierung verschlüsselt und ist nicht wieder herstellbar. Wir können daher die von Ihnen eingegebenen gesundheitsbezogenen Daten nur Ihrem Konto, nicht aber Ihrem Namen zuordnen.

Widerrufsrecht: Eine von Ihnen erteilte Einwilligung ist freiwillig. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Diese Option finden Sie nach der Registrierung auf dem TheraKey Onlineportal im Bereich „Mein Konto“. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Gesundheitsdaten bis zum Widerruf bleibt hiervon unberührt.

5.2 Als Angehöriger

Falls Sie sich als Angehöriger eines Patienten registrieren, stehen Ihnen die Anwendungen im Bereich "Patientenprofil" nicht zur Verfügung. Es werden keine gesundheitsbezogenen Daten von Ihnen erhoben.

5.3 Als Arzt oder medizinisches Fachpersonal

Im Rahmen des TheraKey Professional stehen Ihnen u.a. alle TheraKey Onlineportale im Funktionsumfang für Patienten zur Verfügung. Dazu gehören auch Anwendungen im Bereich „Patientenprofil“, die eine Eingabe persönlicher gesundheitsbezogener Daten ermöglichen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Art. 6 (1) b) DSGVO.

Zur Nutzung der Anwendungen ist es notwendig, diese Daten zu speichern. Aus Gründen des Datenschutzes dürfen von Ihnen ausschließlich fiktive Testdaten eingetragen werden.

6. Freigabe von Anwendungen im Bereich "Patientenprofil" durch Patienten für ihren Angehörige

Sie haben die Möglichkeit, durch die Freigabe Ihres Patientenprofils Ihre Angehörigen an der Dokumentation Ihres persönlichen Therapieerfolges teilhaben zu lassen und ihnen Einblick in von Ihnen genutzte Anwendungen einschließlich Ihrer dort gespeicherten Gesundheitsdaten zu gewähren. Die Freigabe erfolgt im Bereich „Mein TheraKey“ unter „Patientenprofil/Patientenprofil Freigabe“. Die Weitergabe Ihrer Daten an Ihre Angehörigen erfolgt ausschließlich aufgrund einer von Ihnen erteilten (Rechtsgrundlage Art. 9 (2) a) DSGVO).

Sofern Sie Ihre Einwilligung hierzu erteilt haben, erhalten diejenigen Nutzer des Portals, die sich über Ihren Zugangscode als Angehörige registriert haben, Einsicht in die von Ihnen im „Patientenprofil“ genutzten Anwendungen mit Ihren personenbezogenen Daten, einschließlich Ihrer Gesundheitsdaten, die Sie in Ihrem Patientenprofil eingegeben haben.

Alle in Ihrem Patientenprofil gespeicherten Daten können nach Ihrer Freigabe von Ihrem Angehörigen eingesehen und ausgedruckt werden. Eine Bearbeitung der Daten durch Angehörige ist nicht möglich.

Wenn Sie Zugriff auf Portale mit verschiedenen Krankheitsbildern haben, gilt die Freigabe Ihres Profils lediglich für das Portal, in dem Sie sich gerade befinden.

Widerrufsrecht: Eine von Ihnen erteilte Einwilligung ist freiwillig. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Diese Option finden Sie auf dem TheraKey Onlineportal im Bereich „Mein TheraKey“ unter „Patientenprofil/Patientenprofil“ Freigabe. Die Rechtmäßigkeit der Weitergabe Ihrer Daten an Ihren Angehörigen bis zum Widerruf bleibt hiervon unberührt.

7. Dauer der Datenspeicherung bei Registrierung auf unserer Website

Wir speichern Ihre Daten grundsätzlich so lange, wie Sie für das Portal registriert sind.

Sie sind jederzeit berechtigt, Ihre in Ihrem Benutzerkonto gespeicherten Daten einzusehen, zu berichtigen oder zu löschen. Ebenso besteht für Sie als Patienten die Option, nur Ihre gesundheitsbezogenen Daten zu löschen. Die Optionen zur Löschung Ihres Kontos sowie zur Löschung Ihrer Gesundheitsdaten (als Patient) finden Sie nach der Registrierung auf dem TheraKey Onlineportal im Bereich „Mein Konto“.

Für den Fall, dass Sie das Portal über einen längeren Zeitraum nicht nutzen, löschen wir Ihre Daten nach Ablauf eines Zeitraums von fünf Jahren ab letzter Nutzung Ihres Kontos.

8. Matomo Webanalyse

Das allgemeine Nutzungsverhalten wird auf der Website mit dem Webanalyse-Dienst Matomo erfasst. Matomo verwendet sog. “Cookies”, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die uns eine Analyse der Benutzung unserer Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung unserer Website werden auf unseren Server übertragen und zum Zweck der Nutzungsanalyse gespeichert. Dies dient der Optimierung unseres Websiteangebots. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden nicht an Dritte weitergegeben.

Wenn Sie mit der Speicherung und Auswertung der Daten aus Ihrem Besuch nicht einverstanden sind, können Sie der Speicherung und Nutzung nachfolgend per Mausklick jederzeit widersprechen. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein sog. Opt-Out-Cookie abgelegt, was zur Folge hat, dass Matomo keinerlei Sitzungsdaten erhebt.

Achtung: Wenn Sie Ihre Cookies löschen, so hat dies zur Folge, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird und von Ihnen erneut aktiviert werden muss.


9. Empfänger personenbezogener Daten; Datenübermittlung in Drittländer

9.1 Meldung von Nebenwirkungen

Wenn uns Fälle von möglichen Nebenwirkungen eines unserer Produkte bekannt werden, sind wir gesetzlich verpflichtet, die relevanten Informationen, einschließlich personenbezogener Daten, zu dokumentieren und an Behörden weltweit weiterzugeben und, falls für eine weitere Beurteilung erforderlich, mit den Berichtspflichtigen Kontakt aufzunehmen. Rechtsgrundlage ist Art. 6 (1) c) i.V.m. Art. 9 (2) i) DSGVO.

9.2 Durchsetzung von Rechten

Um unsere Rechte oder die Rechte Dritter zu schützen, können wir Daten an Rechteinhaber, Berater und Behörden weitergeben.

9.3 Externe Dienstleister für die Datenverarbeitung

Wir arbeiten mit Dienstleistern zusammen, die uns bei der Erbringung unserer Dienste unterstützen. Diese Dienstleister verarbeiten Ihre Daten in unserem Auftrag, gemäß unseren Anweisungen und unter unserer Aufsicht sowie ausschließlich zu den in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecken.

10. Datensicherheit

Wir setzen technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre personenbezogenen Daten gegen Missbrauch, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen entsprechen dem aktuellen Stand der Technik.


11. Ihre Rechte und Kontaktmöglichkeiten

Sie können gemäß Artikel 15 DSGVO Auskunft über die über Sie gespeicherten Daten verlangen und haben das Recht, eine Kopie dieser Daten zu erhalten. Gemäß Art. 20 DSGVO können Sie abgesehen davon die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten in einem üblichen und maschinenlesbaren Format von uns anfordern. Darüber hinaus können Sie in begründeten Fällen der Art. 17-18 DSGVO die Löschung, Berichtigung oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen.

Wenn Ihre personenbezogenen Daten in ein Land außerhalb der EU übertragen werden, das keinen angemessenen Schutz bietet, können Sie eine Kopie des Vertrages oder der Garantie anfordern, der/ die den angemessenen Schutz personenbezogener Daten gewährleistet.

Wenn Sie meinen, dass die Verarbeitung Ihrer Daten durch uns gegen geltendes Datenschutzrecht verstößt, haben Sie das Recht auf Beschwerde bei einer der zuständigen Aufsichtsbehörden, d. h. insbesondere der Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit, oder der jeweiligen Aufsichtsbehörde in dem Mitglieds-staat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Datenschutzverstoßes.

Widerruf Ihrer Einwilligung

Wenn Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Nutzung unsere Webseite und der damit verbundenen Services erteilt haben, können Sie diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO

Sie haben nach Art. 21 DSGVO insbesondere das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer Daten Widerspruch einzulegen, wenn wir diese Verarbeitung auf berechtigte Interessen gemäß Art. 6 (1) f) DSGVO stützen.

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, außer in zwei Fällen:

  • wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder
  • die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten für Direktwerbung verarbeiten, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten zum Zwecke solcher Werbung einzulegen. Widersprechen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten für Zwecke der Direktwerbung, werden wir Ihre personenbezogenen Daten dafür nicht mehr verwenden.

Kontakt

Um diese Rechte auszuüben, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten. Dieser ist erreichbar unter der oben angegebenen Adresse.

Stand der Datenschutzerklärung: 03.07.2019